Verkehrssicherheit Kanton Luzern will Kreuzung beim Hirschengraben sicherer machen

liku, sda

12.6.2024 - 10:27

Bei der Kreuzung Hirschengraben beim Parkhaus Kesselturm kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen Velofahrenden und Fussgängern. (Symbolbild)
Bei der Kreuzung Hirschengraben beim Parkhaus Kesselturm kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen Velofahrenden und Fussgängern. (Symbolbild)
Keystone

Die Luzerner Regierung hat ein Umbauprojekt bei der Kreuzung Hirschengraben in der Stadt Luzern bewilligt. Diese soll für den Fuss- und Veloverkehr sicherer gemacht werden.

12.6.2024 - 10:27

An der Kreuzung Hirschengraben-Klosterstrasse-Rütligasse beim Kesselturm-Parkhaus komme es immer wieder zu Konflikten zwischen Velofahrenden und Fussgängern, schrieb die Luzerner Regierung in einer Mitteilung vom Mittwoch. Die Wartebereiche vor den Ampeln seien sehr knapp bemessen.

Künftig wird das Rechtsabbiegen vom Hirschengraben in die Klosterstrasse nicht mehr möglich sein, wie es heisst. Die Einfahrt aus der Klosterstrasse in den Hirschengraben wird neu über eine Ampel geregelt. Weiter werden die Haltebalken des Hirschengrabens sowie der dortige Zebrastreifen verschoben.

Die Ampeln bei der Rütligasse in Fahrtrichtung Kasernenplatz werden demontiert und auf Höhe Kesselturm-Parkhaus versetzt. Das Projekt kostet laut Mitteilung 630'000 Franken. Die Bauherrschaft übernimmt die Stadt Luzern.

liku, sda