Luzern impft neu auch in Einkaufszentren gegen Corona

rl, sda

13.8.2021 - 15:48

Die Mall of Switzerland in Ebikon ist ein Ort, an dem der Kanton Luzern an ausgewählten Tagen die Coronaimpfung anbietet. (Archivaufnahme)
Keystone

Luzernerinnen und Luzerner, denen es zu umständlich ist, sich um einen Impftermin zu bemühen und ein Impfzentrum aufzusuchen, können sich neu ohne Anmeldung in Einkaufszentren und an anderen stark frequentierten Orten gegen Corona impfen lassen. Der Kanton bietet ab dem 20. August an bestimmten Tagen an neun Standorten Walk-In-Impfungen an.

rl, sda

13.8.2021 - 15:48

Im Kanton Luzern gibt es bereits ein breites Angebot an Impfmöglichkeiten. Auf der Luzerner Allmend und in der Festhalle Willisau sind grosse Impfzentren in Betrieb, auch in Spitälern, Hausarztpraxen und Apotheken wird die Impfung verabreicht.

Dennoch macht der Kanton den Zugang zur Impfung noch leichter. Er bringe die Impfung dorthin, wo sich viele Menschen aufhielten, teilte er am Freitag mit. An neun neuen Standorten sei an ausgewählten Freitagen und Samstagen eine Impfung spontan und unkompliziert, also ohne Anmeldung, möglich.

Die neuen Impfangebote befinden sich in Einkauszentren (Surseepark in Sursee, Ikea in Rothenburg, Mall of Switzerland in Ebikon, Emmen Center in Emmenbrücke), in Restaurants (Sonne in Reiden, Adler in Schüpheim) sowie im Schulhaus Dörfli in Weggis, im Andreasheim in Wolhusen und im Kulturzentrum Braui in Hochdorf.

Die dezentralen Standorte haben aber nur an bestimmten Daten geöffnet. Die Öffnungszeiten sind unter www.lu.ch/covid_impfung einsehbar.

rl, sda