Luzerner Regierung beantragt Coronahilfe für Sportvereine

kad, sda

18.6.2021 - 17:11

Luzerner Sportvereine, die wegen der Coronapandemie finanziell unten durch müssen, können auf Geld vom Kanton hoffen. (Symbolbild)
Keystone

Der Luzerner Regierungsrat will Sportvereinen im Kanton, die unter der Coronakrise leiden, finanziell zur Seite stehen. Er beantragt dem Kantonsrat einen Nachtragskredit von 2,9 Millionen Franken. Vereine im Non-Profit-Bereich können bis am 30. Juni ein Gesuch einreichen.

kad, sda

18.6.2021 - 17:11

Die Finanzhilfen sollen dazu beitragen, dass auch nach der Pandemie die breiten Strukturen für den Nachwuchs-, den Breiten- und den Spitzensport weiterhin zur Verfügung stehen, teilte die Staatskanzlei am Freitag mit. Hilfsgelder erhalten ausschliesslich Sportorganisationen, die im Bereich Jugend-, Breiten- und Amateursport aktiv sind.

Deren finanzielle Situation muss wegen der Pandemie stark belastet und andere Mittel müssen bereits ausgeschöpft sein. Die Gesuche können online eingereicht werden. Die Sportförderung prüft sie.

https://sport.lu.ch/COVID19_und_Sport/Finanzhilfe_Sport

kad, sda