Prix Caritas geht an Hilfswerk für Strassenkinder in Rio de Janeiro

12.6.2019 - 17:04, SDA

Blick von einem Armenviertel auf die brasilianische Grossstadt Rio de Janeiro. Caritas Schweiz hat eine Organisation ausgezeichnet, die sich für die Rechte von Jugendlichen einsetzt, die aus solchen Favelas stammen. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/AP/RENATA BRITO

Der Prix Caritas 2019 geht an ein Hilfswerk, dass sich in Rio de Janeiro für Strassenkinder einsetzt. Der mit 10'000 Franken dotierte Preis ist am Mittwoch in Luzern zwei Verantwortlichen der Associação Beneficente São Marthino übergeben worden.

Den Preis in Luzern entgegengenommen haben der Direktor des Organisation, Frei Adailson Quintino dos Santos, und die Projektkoordinatorin Lucimar Correa. Dank ihres Einsatzes würden Kinder und Jugendliche lernen, ihre Rechte wahrzunehmen, wurde die Preisvergabe in einer Mitteilung begründet.

Die Associação Beneficente São Marthino setzt sich seit über dreissig Jahren für den Schutz und die Rechte von Strassenkindern in der Zwölf-Millionen-Metropole ein. Die Kinder seien Gewalt, sexuellem Missbrauch, Kriminalität und Drogen ausgesetzt und hätten oft keine genügende Schulbildung, schreibt Caritas.

Die Organisation hat mobile Teams, denen Sozialarbeiter, Lehrer, Psychologen und Juristen angehören. Sie nehmen Kontakt mit den Kindern und wenn möglich ihren Eltern auf. Die Kinder erhalten Sozial- und Rechtsberatung, Zugang zu Freizeitaktivitäten und werden auf eine Berufsbildung vorbereitet. Jährlich begleitet die Organisation rund 1800 Kinder und Jugendliche.

Der Prix Caritas wird jährlich an Personen verliehen, die sich durch besondere Verdienste im Sozialen, in der Entwicklungszusammenarbeit oder in der interkulturellen Verständigung ausgezeichnet haben.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel