Sondertransporter von Polizei in Göschenen UR gestoppt

rl, sda

30.6.2021 - 15:13

Die Kantonspolizei Uri hat einen Sondertransporter gestoppt. (Symbolbild)
Keystone

Die Kantonspolizei Uri hat auf der A2 einen Transport mit Sonderbewilligung gestoppt. Das Fahrzeug war zu hoch und zu schwer und entgegen den Vorschriften tagsüber und ohne Begleitung unterwegs, wie sie am Mittwoch mitteilte.

rl, sda

30.6.2021 - 15:13

Das Fahrzeug mit italienischen Kontrollschildern war am Samstag um 14 Uhr auf seiner Fahrt Richtung Süden in Göschenen UR von der Polizei gestoppt und dann in das Schwerverkehrszentrum nach Erstfeld UR überführt worden. Eine Sprecherin der Kantonspolizei erklärte auf Anfrage, dass es eine grosse Maschine transportiert habe.

Der Lenker des Ausnahmetransportfahrzeugs habe zwar über eine Sonderbewilligung für den Transport verfügt, hiess es in der Mitteilung. Er habe aber gegen diverse Vorschriften verstossen.

So hätte der Transport die Strecke von Amsteg nach Göschenen in der Nacht bewältigen müssen. Zudem hätte er sich von der Polizei oder einer spezialisierten privaten Firma begleitet lassen müssen. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges seien ferner eine Gewichtsüberschreitung und eine Überhöhe festgestellt worden. Ferner hätten Reifen und Bremsen Mängel gehabt.

Das Fahrzeug wurde vorübergehend stillgelegt. Der Fahrzeuglenker wurde angezeigt.

rl, sda