Gesundheit Uri verschiebt Einführung des elektronischen Patientendossiers

rl, sda

28.6.2024 - 09:27

Der Kanton Uri wird das elektronische Patientendossier nicht wie geplant auf Anfang 2025 einführen. (Symbolbild)
Der Kanton Uri wird das elektronische Patientendossier nicht wie geplant auf Anfang 2025 einführen. (Symbolbild)
Keystone

Der Kanton Uri wird das elektronische Patientendossier nicht wie geplant auf Anfang 2025 einführen. Der Regierungsrat begründet dies mit «erheblichen Unsicherheiten» auf Bundesebene.

28.6.2024 - 09:27

So liege das Ausführungsrecht, mit welchem die Höhe der Finanzhilfe des Bundes bekannt werde, noch nicht vor, teilte die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion am Freitag mit. Zudem habe die eidgenössische Finanzkontrolle empfohlen, eine zentrale Lösung des elektronischen Patientendossiers zu prüfen.

Bedenken wurden zudem in Uri im Rahmen der Vernehmlassung zu der kantonalen gesetzlichen Grundlage für das elektronische Patientendossier geäussert. Der Regierungsrat habe deswegen entschieden, das Geschäft dem Landrat noch nicht vorzulegen, hiess es in der Mitteilung. Sobald der Bund «Klarheit in zentralen Fragen geschaffen» habe, werde das Geschäft wieder in die Hand genommen.

rl, sda