100 Neuansteckungen und ein Todesfall in den beiden Basel

SDA

14.1.2021 - 14:41

In den beiden Basel wurden am Donnerstag 100 Neuansteckungen mit dem Coronavirus registriert.
Keystone

Im Kanton Basel-Stadt sind die Neuansteckungen mit dem Coronavirus am Donnerstag weiter rückläufig gewesen, während sie im Baselbiet leicht zugenommen haben: Die Zahlen aus beiden Kantonen zusammengerechnet wurden 100 neue Fälle verzeichnet gegenüber 109 am Vortag.

Im Kanton Basel-Stadt gab es am Donnerstag zudem erneut keine neuen Covid-19-Todesfälle zu vermelden. Damit verblieb die Zahl der in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorbenen Menschen im Stadtkanton bei 167.

Die Zahl der in Basel-Stadt registrierten Neuansteckungen stieg um 35 auf 8870 an, wie der Pandemiestatistik des Kantons zu entnehmen ist. Am Vortag waren 50 Neuinfizierte vermeldet worden. Die Zahl der aktuell Isolierten belief sich auf 444 (-26).

Insgesamt befanden sich am 68 (-15) Covid-19-Erkrankte in einem Basler Spital, davon 51 (-10) mit Wohnsitz im Stadtkanton. Auf einer Intensivstation lagen 14 (+1) Covid-19-Patientinnen und -Patienten.

Ein Todesfall in Baselland

Der Kanton Baselland vermeldete dagegen am Donnerstag einen weiteren Covid-19-Todesfall. Damit sind im Landkanton bisher 189 Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Neuansteckungen vermeldete der Kanton Baselland 65 gegenüber 59 am Vortag. Damit haben sich bisher insgesamt 11'904 Menschen im Baselbiet mit dem Coronavirus infiziert. 942 (-10) galten als aktive Fälle.

Am Donnerstag befanden sich 43 an Covid-19 Erkrankte (-2) im Spital. Unverändert 6 Patientinnen und -Patienten waren auf der Intensivstation untergebracht. Fünf davon mussten beatmet werden.

Zurück zur Startseite