40-Jähriger bei Überholmanöver auf A18 in Muttenz BL verletzt

yedu, sda

16.2.2021 - 10:38

Das unfallverursachende Fahrzeug geriet ins Schleudern, kollidierte mit der Lärmschutzwand, überschlug sich und kam auf den Rädern stehend wieder zum Stillstand.
Keystone

Ein 40-jähriger Autofahrer hat am späten Montagnachmittag bei einem Überholmanöver auf der Autobahn A18 in Muttenz BL alkoholisiert eine Kollision verursacht und ist dabei verletzt worden. Er musste von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen und von der Sanität ins Spital gebracht werden.

Zum Unfall war es kurz nach 17.00 Uhr gekommen, als der 40-Jährige vor dem Schänzli-Tunnel ein Auto rechts überholte und danach unmittelbar vor diesem wieder einbog, wie die Baselbieter Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei sei es zur Kollision zwischen den beiden Autos gekommen. Das Fahrzeug des 40-Jährigen sei daraufhin mit der Lärmschutzwand kollidiert, habe sich überschlagen und sei auf den Rädern wieder zum Stillstand gekommen.

Eine beim Unfallverursacher durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0.38 mg/l. Er wird an die Baselbieter Staatsanwaltschaft verzeigt.

Die beiden beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Unfall führte zu einem längeren Rückstau und Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

Zurück zur Startseite

yedu, sda