86-jähriger Autofahrer landet in Auenstein AG in einer Hausmauer

SDA

6.6.2019 - 16:12

Nach einer Irrfahrt landete ein 86-jähriger Autofahrer am Mittwochabend in Auenstein AG mit seinem Fahrzeug an einer Hausmauer. Er erlitt schwere Verletzungen. Das Auto ist abbruchreif.
Source: Handout Kantonspolizei Aargau

Ein 86-jähriger Autofahrer hat am späten Mittwochabend in Auenstein AG die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren. Er krachte ungebremst in eine Hausmauer und verletzte sich dabei schwer.

Gemäss Polizeiinformationen vom Donnerstag ereignete sich der Selbstunfall kurz vor 23 Uhr. Während der Fahrt auf der Auensteinerstrasse wurde das Fahrzeug immer langsamer und kollidierte schliesslich mit einem Zaun.

Von dort überquerte das Auto, unter starker Beschleunigung, rückwärts die Strasse, befuhr eine Verkehrsinsel, rollte eine kleine Böschung hinunter und knallte ungebremst gegen eine Hauswand.

Der 86-jährige Lenker wurde mit schweren Verletzungen von der Ambulanz ins Spital überführt. An seinem Auto entstand Totalschaden. Der Schaden am Gebäude ist ebenfalls beträchtlich.

Die Unfallursache ist noch unbekannt. Die Kantonspolizei nahm Ermittlungen auf. Sie nahm dem Beschuldigten den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an.

Zurück zur Startseite

SDA