Aargau verkauft Beteiligung an Rhein-Kraftwerk für 150 Millionen

ga, sda

12.11.2021 - 14:00

Das Wasserkraftwerk Ryburg-Schwörstadt am Rhein ist die grösste Anlage am Hochrhein. (Archivbild)
Keystone

Der Kanton Aargau verkauft per Anfang 2022 seine Beteiligung von 23 Prozent an der Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt AG an die staatseigene AEW Energie AG. Damit fliessen 150 Millionen Franken in die Staatskasse. Das Wasserkraftwerk steht am Rhein.

ga, sda

12.11.2021 - 14:00

Die AEW Energie AG übernimmt das Aktienpaket von 6900 Aktien, wie die Staatskanzlei Aargau am Freitag mitteilte. Die Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt AG betreibt das leistungsstärkste Laufwasserkraftwerk am Hochrhein.

Als Grenzkraftwerk sind Aktionäre aus der Schweiz und Deutschland je hälftig beteiligt. Als Verzicht auf die sogenannte Heimfallentschädigung erhielt der Kanton Aargau bei der Neukonzessionierung im Februar 2010 eine Beteiligung von 23 Prozent an der Kraftwerkgesellschaft.

Seit mehr als elf Jahren ist der Kanton damit Aktionär am Partnerkraftwerk, trägt die anteiligen Gestehungskosten und verwertet im Gegenzug die anteilige Energiemenge von rund 170 Gigawattstunden (GWh) pro Jahr.

Für Regierung «optimale Lösung»

Der Verkauf des Aktienanteils an die AEW Energie AG sei eine «optimale Lösung», wird der Aargauer Landamman und Energiedirektor Stephan Attiger (FDP) in der Medienmitteilung zitiert. Das Aktienpaket bleibe indirekt beim Kanton und damit auch die entsprechende Wertschöpfung.

Der Verkauf entspricht gemäss Attiger zudem der Energiestrategie des Kantons. Diese sieht unter anderem vor, dass eine zuverlässige und wirtschaftliche Energieversorgung sichergestellt ist sowie die Nutzung der erneuerbaren Energien, unter anderem Wasserkraft, gefördert wird.

Langfristige Strategie

Mit dem Kauf der Beteiligung könne man das Eigenproduktions-Portfolio massgeblich ausbauen, teilte die AEW Energie AG in einer Medienmitteilung mit. Dies entspreche der langfristigen Unternehmensstrategie und stelle die Stromproduktion aus der Region auch für die Zukunft sicher, wird AEW-Direktor Hubert Zimmermann zitiert.

Das Kraftwerk befindet sich rund 21 Kilometer flussaufwärts von Basel und liegt an der Staatsgrenze zwischen der Schweiz und Deutschland. Die Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt AG war im Oktober 1926 im aargauischen Rheinfelden gegründet worden.

ga, sda