Aargauer Arbeitslosenquote sinkt auf 3,0 Prozent

ga, sda

8.11.2021 - 08:44

Im Kanton Aargau ist die Arbeitslosenquote erneut leicht gesunken. Die Quote liegt jedoch deutlich über dem Schweizer Mittelwert. (Symbolbild)
Keystone

Im Kanton Aargau hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter leicht entspannt. Die Quote sank im Oktober auf 3,0 Prozent. Das ist ein Rückgang im Vergleich zum Vormonat von 0,1 Prozentpunkte oder von 538 registrierten arbeitslosen Personen.

ga, sda

8.11.2021 - 08:44

Die Quote liegt im Aargau jedoch weiterhin deutlich über dem Schweizer Mittelwert von 2,5 Prozent. Bei den sieben Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) im Aargau waren Ende Oktober 11'170 Personen arbeitslos gemeldet.

Der Männeranteil beträgt 53 Prozent, der Frauenanteil 47 Prozent, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Montag mitteilte.

Im Oktober meldeten sich 1880 Personen auf den RAV an, 2389 Personen konnten sich abmelden. Die Zahl der Stellensuchenden lag Ende Oktober bei 18'631 Personen.

Ende Oktober waren 4319 offene Stellen gemeldet, davon waren 3106 meldepflichtig. Das entspricht einer Abnahme von 438 offenen Stellen gegenüber dem Vormonat.

Weniger Kurzarbeit

Ende Oktober verfügten gemäss AWA rund 1800 Betriebe über eine gültige Bewilligung für Kurzarbeit. Das waren rund 200 weniger als im Vormonat. In diesen Betrieben sind potenziell 14'500 Personen von Kurzarbeit betroffen – rund 3500 Arbeitnehmende weniger als im Vormonat.

Durchschnittlich waren die im Oktober abgemeldeten Stellensuchenden 326 Tage auf Stellensuche. Das sind 21 mehr als im Vormonat. Am längsten suchten die 50- bis 64-Jährigen nach einer neuen Stelle: Sie brauchten im Durchschnitt 450 Tage, bis sie wieder eine Arbeitsstelle fanden. Bei den 25- bis 49-Jährigen waren es 322 Tage und bei den 15- bis 24-Jährigen 174 Tage.

ga, sda