Aargauer Polizeiaktion gegen Ablenkung im Strassenverkehr

SDA

21.5.2019 - 09:48

Neun Autolenker sind im Kanton Aargau wegen Manipulation am Mobiltelefon während der Fahrt bei der Staatsanwaltschaft angezeigt worden. Das ist die Bilanz einer fünf Tage dauernden Polizeiaktion für mehr Verkehrssicherheit.

An den Arbeitstagen in der vergangenen Woche wurden im Aargau 424 Fahrzeuge kontrolliert, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Neben den Strafanzeigen gab es auch 27 Verzeigungen im Bereich des Strassenverkehrsgesetzes und 226 Ordnungsbussen.

Mehr mehr als 100 Autolenker hatten ein Telefon ohne Freisprecheinrichtung verwendet. Weitere 80 Lenker oder Insassen trugen den Sicherheitsgurt nicht. Die Polizei führte mehr als 100 Atemlufttests durch, welche alle negativ ausfielen.

Die Polizei kontrollierte vom 13. Mai bis 17. Mai die Fahrzeuglenkende in Bezug auf «Ablenkung». Bereits im März hatte es eine gleiche Aktion gegeben. Das Motto ist immer das Gleiche: «Lass dich nicht ablenken – Hände weg von Handy, Navi und Co.«.

Zurück zur Startseite

SDA