Ausbildung

Basel-Stadt holt Fachhochschul-Studiengang Pflege in die Stadt

dosp, sda

12.5.2021 - 11:49

Der Kanton Basel-Stadt möchte mit neuen Fachhochschul-Angeboten dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen entgegenwirken (Symbolbild).
Keystone

Basel-Stadt möchte die Fachhochschul-Studiengänge Pflege und Physiotherapie neu auch auf regionalem Boden anbieten. Der Kanton setzt dabei auf die Zusammenarbeit mit dem Departement Gesundheit der Berner Fachhochschule.

dosp, sda

12.5.2021 - 11:49

Mit dieser Kooperation soll dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen entgegengewirkt werden, wie das Basler Erziehungsdepartement am Mittwoch mitteilte. Ab dem Herbstsemester 2021 soll in Basel der Bachelor-Studiengang Pflege, ab Anfang 2022 der entsprechende Studiengang Physiotherapie angeboten werden.

Möglich werden diese neu lokal verfügbaren Studiengänge durch eine Kooperation mit der Berner Fachhochschule. In Absprache mit der Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern sei eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen worden.

Die Zusammenarbeit zwischen Basel und Bern ist nicht ganz neu. Seit 2018 können Studentinnen und Studenten des Bereichs Pflege einen Teil ihres Fachhochschul-Studiums in Basel absolvieren. Allerdings mussten sie für gewisse Ausbildungsgänge nach wie vor nach Bern pendeln. Der Studiengang Physiotherapie kann in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule bereits seit 2007 in Basel besucht werden.

Zusammen mit dem Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt, das Ausbildungen auf der Stufe Höhere Fachschule anbietet, sollen die neuen Hochschul-Studiengänge im Klybeckquartier ansässig werden. Dieser Ort ist eine Zwischennutzung, bis die Sanierung des angestammten Standorts im Spenglerpark in Münchenstein BL abgeschlossen sein wird. Das dürfte gemäss Communiqué im Sommer 2023 der Fall sein.

dosp, sda