Baselbieter Landrat bewilligt 1,6 Millionen für Elektrobusse

SDA

2.4.2020 - 14:45

Die Baselbieter Landrat hat am Donnerstag einstimmig 1,6 Millionen Franken für die Beschaffung der Ladeinfrastruktur von Elektrobussen der Baselland Transport AG (BLT) und der Autobus AG Liestal (AAGL) genehmigt. Die beiden Transportunternehmen möchten Ende 2020 mit Elektrobussen starten.

Der Entscheid fiel mit 70 zu 0 Stimmen. 1,3 Millionen Franken sind für die Ladeinfrastruktur der BLT und 300'000 Franken für diejenige der AAGL vorgesehen.

BLT und AAGL möchten per Fahrplanwechsel 2020 mit dem Einsatz von Elektrobussen starten. Für die fünf BLT-Elektrobusse werden im Busdepot Hüslimatt in Oberwil und bei der Bushaltestelle Bottmingen Lademöglichkeiten geschaffen. Die Busse der AAGL werden in der Garage Liestal aufgeladen.

Zurück zur Startseite