Basler Wissenschaftspreis an Infektiologin Nina Khanna Gremmelmaier

14.8.2019 - 09:41, SDA

Der Wissenschaftspreis der Stadt Basel für 2019 geht an Nina Khanna Gremmelmaier Die 1975 geborene Infektiologin und Leitende Ärztin am Universitätsspital Basel (USB) wird ausgezeichnet für ihre Forschung zu Therapien zur Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen.

Der Wissenschaftspreis ist mit 20'000 Franken dotiert und wird jährlich im Turnus der sieben Fakultäten der Universität Basel an Forschende vergeben, die zur Uni Basel in Beziehung stehen.

Mit der Verleihung des Wissenschaftspreises 2019 an Khanna ehre die Stadt Basel eine Wissenschaftlerin, «die auf einem Gebiet von grosser medizinischer und gesellschaftlicher Relevanz Hervorragendes geleistet hat», schreibt die baselstädtische Regierung in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Professorin Khanna ist Forschungsgruppenleiterin am Departement Biomedizin sowie Leitende Ärztin der Klinik Infektiologie und Spitalhygiene am USB. Ihr Spezialgebiet sind Antibiotikaresistenzen sowie die Erforschung von gezielten Heilmethoden zur Bekämpfung von schweren Infektionen.

Khanna hat Freiburg im Üechtland und Basel studiert und doktoriert. Seit 2016 leitet sie das Forschungslabor Infection Biology. Zusammen mit einem ETH-Team hat ihres in Basel die Wirksamkeit so genannter «immunomimetischen Designerzellen» nachgewiesen; solche können resistente Bakterien aufspüren und gezielt eliminieren.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel