Drei Personen verletzt nach Ausweichmanöver mit Rehherde

cz, sda

18.7.2021 - 13:28

Nach einem Ausweichmanöver mit einer Rehherde kam ein Auto am Sonntagabend in Gempen von der Strasse ab und stürzte eine Böschung hinunter. Die drei Fahrzeuginsassen wurden dabei leicht verletzt.
Keystone

Ein Autofahrer ist am Samstagabend in Gempen einer Rehherde ausgewichen und dabei von der Strasse geraten. Das Auto stürzte eine Böschung hinunter und überschlug sich mehrfach. Die drei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt, wie die Solothurner Polizei am Sonntag mitteilte.

cz, sda

18.7.2021 - 13:28

Der Unfall ereignete sich gegen 23.40 Uhr auf der Liestalerstrasse in Gempen. Der Autofahrer sei in Richtung Nuglar/St. Pantaleon gefahren, als er durch eine Herde von Rehen überrascht worden sei, heisst es in der Polizeimitteilung.

Der Fahrer bremste und versuchte auszuweichen. Dabei kam das Auto von der Strasse ab, überschlug sich, stürzte eine Böschung hinunter und kam 20 Meter weiter unten zum Stillstand. Die Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt und wurden ins Spital gebracht.

cz, sda