Elisabeth Burgener (SP) ist höchste Aargauerin 2022

ga, sda

11.1.2022 - 14:45

Elisabeth Burgener (SP) ist neu die höchste Aargauerin: Der Grosse Rat wählte die Fricktalerin zu seiner Präsidentin.
Keystone

Die 60-jährige Elisabeth Burgener (SP) ist am Dienstag vom Aargauer Kantonsparlament zur neuen Grossratspräsidentin gewählt worden. Das Parlament wählte Lukas Pfisterer (FDP) zum ersten Vizepräsidenten.

ga, sda

11.1.2022 - 14:45

Burgener erhielt 127 Stimmen, dies bei einem absoluten Mehr von 65 Stimmen. Nur ein Stimmzettel war leer eingereicht worden. Als neu höchste Aargauerin ersetzt sie den bisherigen Grossratspräsidenten Pascal Furer (SVP).

Burgener wohnt in Gipf-Oberfrick und gehört seit 2007 dem Grossen Rat an. Sie war in den Jahren 2014 bis 2018 Co-Präsidentin der SP Aargau. Sie ist Lehrbeauftragte Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und Werklehrerin.

FDP-Grossrat ist Vizepräsident

Der 1973 geborene Pfisterer aus Aarau erhielt als erster Vizepräsident 123 Stimmen. Das absolute Mehr betrug 65 Stimmen. Der Rechtsanwalt ist seit 2013 Mitglied des Grossen Rats. Er war von 2017 bis 2020 Kantonalpräsident der FDP Aargau.

Bereits sein Vater, Thomas Pfisterer, hinterliess Spuren in der Kantonalpolitik – als Bundesrichter, Regierungsrat und zuletzt als Ständerat.

Zur zweiten Vizepräsidentin wählte der Grosse Rat Mirjam Kosch (Grüne). Bei einem absoluten Mehr von 65 Stimmen erhielt sie 82 Stimmen. Die 1985 geborene Wissenschaftlerin aus Aarau gehört dem Grossen Rat seit Anfang 2021 an. Sie war bei den letzten Grossratswahlen erstmals ins Parlament gewählt worden.

ga, sda