Hoher Sachschaden nach Bankomaten-Sprengung in Nussbaumen AG

mk, sda

5.5.2021 - 15:35

Laut der Aargauischen Kantonalbank ist die ergatterte Beute tief, der Sachschaden jedoch hoch. (Archivbild)
Keystone

Bei der Sprengung eines Bankomaten der Aargauischen Kantonalbank (AKB) in Nussbaumen AG in der Nacht auf Dienstag ist Sachschaden von über 200'000 Franken entstanden. Nach Angaben der Bank kam ein vierstelliger Betrag abhanden.

mk, sda

5.5.2021 - 15:35

Es sei jedoch unklar, ob die unbekannten Täter das Geld hätten stehlen können oder ob es durch die Explosion zerstört worden sei, teilte die AKB am Mittwoch mit. Die Geschäftsstelle in Nussbaumen bleibe voraussichtlich bis Mitte Jahr geschlossen.

Kurz vor 02.30 Uhr am Dienstagmorgen hatten mehrere Anwohner der Polizei gemeldet, sie hätten einen lauten Knall gehört. Zur gleichen Zeit ging der Alarm aus der betroffenen Bankfiliale ein. Verletzt wurde bei der Sprengung niemand. Als Fluchtfahrzeug dürfte laut der Kantonspolizei Aargau ein Roller benützt worden sein. Sie suchte Zeugen.