Coronavirus – Solothurn

Kanton Solothurn ermöglicht Zinserlass für eigene Mieter

SDA

28.4.2020 - 13:53

Der Kanton Solothurn ermöglicht den eigenen Mietern wegen der Corona-Pandemie einen Zinserlass. Es geht um rund 60 Verträge mit einem Mietzins von 170'000 Franken pro Monat. Nach einem Gesuch des Mieters kann der Kanton den Zins für die Monate März und April erlassen.

Mit einem Erlass können Mieter, Unternehmen und Selbstständigerwerbende rechnen, die von den Corona-Massnahmen besonders betroffen sind, wie aus einer Medienmitteilung der Staatskanzlei Solothurn vom Dienstag hervorgeht.

Mietkosten seien in der Regel ein massgeblicher Bestandteil der Fixkosten, die bestehen blieben. Hohe Fixkosten könnten ein Unternehmen oder Selbständigerwerbende rasch in Zahlungsschwierigkeiten bringen. Das gelte auch für Baurechtsverhältnisse.

Ein möglicher Mieterlass erfolgt gemäss Staatskanzlei auf Gesuch hin. Die Gesuchsteller müssten dabei begründen, inwiefern sie besonders betroffen seien und dass ihnen Zahlungsschwierigkeiten drohten.

Der Regierungsrat habe ein grosses, nicht zuletzt auch wirtschaftliches Interesse, seine zum Teil langjährigen Mieter aufgrund der aktuellen ausserordentlichen Lage nicht zu verlieren, heisst es weiter.

Zurück zur Startseite

SDA