Landrat BL

Landratskommissionen zufrieden mit Lärmbericht zum Euroairport

chhi, sda

27.4.2022 - 17:01

Das Flugverbot nach 23.00 Uhr hat die Start- und Landeflüge in der Nacht stark reduziert. (Archivbild)
Keystone

Die teilweise Verbesserung der Lärmentwicklung am Euroairport Basel nehmen die Baselbieter Landratskommissionen mit «Genugtuung» auf, wie sie in ihren Berichten am Mittwoch schrieben. Sie empfehlen knapp, einen Vorstoss abzuschreiben, der die Windregel ändern würde.

chhi, sda

27.4.2022 - 17:01

Eine Minderheit der Volkswirtschafts- und Gesundheitskommission (VGK) will am Vorstoss der FDP festhalten, dass die Grenze der Windgeschwindigkeit für Südanflüge erhöht wird. Nur mit 6 zu 5 Stimmen empfiehlt die Kommission dem Landrat, dieses Postulat abzuschreiben.

Die FDP verlangt mit dem Postulat, der Bund solle prüfen, ob die französischen Zivilluftfahrtbehörden die maximal zulässige Rückenwindgeschwindigkeit erhöhe. Derzeit besagt diese Regel, dass ab einer Nordwindstärke von 5 Knoten (etwa 10 Kilometer pro Stunde) Flugzeuge drehen und auf der Südpiste landen. Solche Südanflüge belasten das Birseck, Bottmingen, Binningen, Neu-Allschwil und Neubad. Würden die französischen Behörden diese Grenze heraufsetzen, dürften weniger Flugzeuge auf der Südpiste landen.

Die Direktion des Euroairports sagte laut Bericht gegenüber der Kommission, «eine Aussicht auf Erfolg ist jedoch nahezu ausgeschlossen.»

Neues Nachtflugverbot wirkt

Sowohl die VGK als auch die Umweltschutz- und Energiekommission (UEK) nahmen «mit Genugtuung» zur Kenntnis, dass stellenweise «Verbesserungen» der Lärmsituation am Euroairport erreicht worden seien. So dürfen Flugzeuge seit Februar 2022 nach 23.00 Uhr weder starten noch landen. In den vergangenen Jahren fielen in diesen Zeitraum durchschnittlich 70 Nachtstarts. Im Februar 2022 seien es noch sieben gewesen. «Die Gründe werden derzeit eruiert», steht im Kommissionsbericht der UEK.

Befürchtet wird, dass sich die Flüge, die bis anhin nach 23.00 Uhr erfolgten, wegen des Flugverbots künftig in den Zeitraum von 22.00 bis 23.00 Uhr verschieben. Ob dies tatsächlich so sei, lasse sich laut Direktion nicht mit Sicherheit sagen, heisst es im Bericht.

Die Kommission empfiehlt dem Landrat, beide Postulate abzuschreiben und den Bericht der Fluglärmkommission für die Jahre 2019 und 2020 zur Kenntnis zu nehmen.

chhi, sda