Nach den Aargauer Schulferien: Mehr positive Corona-Ergebnisse

ga, sda

21.10.2021 - 15:37

Im Kanton Aargau ist die Zahl der positiven Corona-Mischproben nach den Herbstferien angestiegen. (Archivbild)
Keystone

Im Kanton Aargau gibt es an den Volksschulen nach den Herbstferien mehr positive Ergebnisse bei repetitiven Tests als vor den Ferien. An 20 Schulen und bei 26 Schulklassen wurden in den ersten drei Tagen dieser Woche positive Tests gemeldet.

ga, sda

21.10.2021 - 15:37

Vor den Herbstferien lag die Positivitätsrate bei rund 0,5 Prozent, wie das kantonale Departement Gesundheit und Soziales (DGS) am Donnerstag in seinem Corona-Newsletter mitteilte. Derzeit liege der Wert bei 1,2 Prozent, was 28 positiven Pools entspreche.

Von mobilen Impfteams erhielten bislang 2300 Personen an Schulen der Sekundarstufe II (Kantons- und Berufsfachschulen) mindestens eine Covid-19-Impfung. Das Angebot wurde Ende September auf die Oberstufe der Volksschule (Sekundarstufe I) ausgedehnt.

An der Sekundarstufe I erhielten bislang 252 Personen mindestens eine Impfung, wie das DGS weiter mitteilte. Die Impfung von Oberstufenschülerinnen und -schüler findet auf Anmeldung und mit Einverständnis der Eltern statt.

Im Kanton Aargau sind mehr als 72 Prozent der impfberechtigten Bevölkerung (12 Jahre und älter) mit einer ersten Impfung versorgt. Vollständig geimpft sind 67 Prozent.

ga, sda