Spitäler

Neues Operationszentrum beim Baselbieter Kantonsspital Bruderholz

dosp, sda

25.2.2021 - 13:21

Auf dem Gelände des Standorts Bruderholz des Kantonsspitals Bruderholz soll ein neues Zentrum für ambulante Operationen entstehen.
Auf dem Gelände des Standorts Bruderholz des Kantonsspitals Bruderholz soll ein neues Zentrum für ambulante Operationen entstehen.
Keystone

Das Kantonsspital Baselland und die private Hirslanden-Klinik Birshof wollen beim Spitalstandort Bruderholz ein neues ambulantes Operationszentrum erstellen. Das neue Zentrum soll bereits 2023 in Betrieb genommen werden.

Mit dem neuen Operationszentrum möchten die beiden Kliniken dem Trend zu vermehrten ambulanten Behandlungen im Bereich der Orthopädie entsprechen, wie das Kantonsspital Baselland und die Hirslanden-Klinik Birshof am Donnerstag mitteilten. Die beiden Kliniken sind seit Ende 2019 mit einem Kooperationsvertrag im Bereich des Bewegungsapparats miteinander verbunden.

Über die Kosten des Projekts und den genauen Standort des neuen Operationszentrums konnte die Sprecherin des Kantonsspitals Baselland auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA noch keine näheren Angaben machen. Man befinde sich gegenwärtig noch auf der Stufe einer Absichtserklärung, eine Machbarkeitsstudie werde folgen. Geplant ist aber, dass das neue Zentrum bereits 2023 in Betrieb genommen werden könne.

Das neue Operationszentrum soll in modularer Bauweise entstehen. Damit werde es möglich, dieses Zentrum im Bedarfsfall schnell und wirtschaftlich erweitern zu können, heisst es in der Medienmitteilung. Neben der Orthopädie soll das Zentrum auch für andere chirurgische Disziplinen nutzbar sein.

Zurück zur Startseite

dosp, sda