Ökumenische Gottesdienste im Regionalfernsehen Tele M1

SDA

26.3.2020 - 15:38

Im Kanton Aargau reagieren die Reformierte Landeskirche und die Römisch-Katholische Kirche auf das wegen der Coronavirus-Pandemie geltende Verbot von öffentlichen Gottesdiensten in den Gemeinden. Das Regionalfernsehen Tele M1 überträgt jeweils am Sonntag einen Gottesdienst.

Dies sei mit dem Regionalsender des Medienunternehmens CH Media vereinbart worden, teilten die beiden Landeskirchen am Donnerstag gemeinsam mit. Die nicht öffentlichen Gottesdienste werden aufgezeichnet und immer am Sonntag von 10 bis 10:30 Uhr ausgestrahlt.

Tele M1 sei bereit, die Gottesdienste so lange zu übertragen, wie das Veranstaltungsverbot gelte, heisst es in der Medienmitteilung. Die Gottesdienste würden im Wechsel von reformierten und römisch-katholischen Teams gestaltet und von den beiden Landeskirchen organisiert und finanziert.

Zurück zur Startseite