Sachschaden bei Brand eines Einfamilienhauses in Fehren SO

mk, sda

26.2.2021 - 11:02

Das Einfamilienhaus in Fehren SO ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Keystone

In einem Einfamilienhaus in Fehren SO hat es am Donnerstagabend gebrannt. Die Bewohnerin, eine Rentnerin, wurde nicht verletzt. Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn nahmen Ermittlungen zur Höhe des Sachschadens auf.

Zudem sollen sie die Ursache des Brandes klären. Die Meldung, dass es im Haus brenne, sei kurz nach 18.45 Uhr eingegangen, teilte die Kantonspolizei am Freitag mit. Als die Feuerwehr, eine Polizeipatrouille und eine Ambulanz vor Ort eintrafen, stand der Wohnbereich in Vollbrand.

Die Bewohnerin wurde ausserhalb ihres Hauses von Nachbarn betreut. Die Feuerwehr konnte den Brand nach Polizeiangaben rasch unter Kontrolle bringen und dann ganz löschen. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar.

Zurück zur Startseite

mk, sda