Vier Grossrätinnen treten nach Wahl in den Nationalrat zurück

SDA

26.11.2019 - 10:47

Aus dem Aargauer Kantonsparlament treten vier Grossrätinnen zurück, nachdem sie in den Nationalrat gewählt wurden. Marianne Binder-Keller (CVP), Stefanie Heimgartner (SVP), Maja Riniker (FDP) und Gabriela Suter (SP) gaben am Dienstag im Grossen Rat ihre Rücktritte bekannt.

Heimgartner aus Baden und Riniker aus Suhr hatten bei der Nationalratswahl am 20. Oktober den jeweils ersten Ersatzplatz erobert. Nach der Wahl von Neo-Nationalrat Jean-Pierre Gallati (SVP) in den Regierungsrat sowie der Nationalräte Thierry Burkart (FDP) und Hansjörg Knecht (SVP) in den Ständerat wurden die Nationalratssitze frei.

Binder aus Baden hatte für die CVP einen zweiten Sitz im Nationalrat erobert und Suter aus Aarau für die SP einen dritten Sitz. Ob für die SVP als zweiter Ersatzmann im Nationalrat Grossrat Alois Huber nachrückt, ist derzeit noch offen.

Für Marianne Binder-Keller rutscht Cécile Kohler (CVP, Künten) in den Grossen Rat nach, für Stefanie Heimgartner Robert Alan Müller (SVP, Freienwil), für Riniker Suzanne Marclay (FDP, Aarau) und für Suter Silvia Dell'Aquila (SP, Aarau).

Zurück zur Startseite

SDA