Zwei weitere Covid-19-Todesfälle in Basel-Stadt

SDA

5.4.2020 - 14:31

Im Kanton Basel-Stadt sind zwei weitere Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Die Zahl der in Basel-Stadt wohnhaften infizierten Menschen stieg derweilen um 23 auf 794 Fälle an. Baselland vermeldet derweilen einen Anstieg um 14 auf 670 registrierte Infinzierte.

Bei den Verstorbenen im Kanton Basel-Stadt handelt es sich um zwei Männer im Alter von 59 und 71 Jahren, wie das Basler Gesundheitsdepartement am Sonntag mitteilte. Beide hatten Vorerkrankungen. Die Anzahl der in Basel-Stadt in Folge einer Coronavirus-Infektion verstorbenen Personen stieg damit auf 26 an.

Von den in Basel-Stadt 794 positiv auf das Virus getesteten Personen sind mittlerweile 460 wieder genesen, das entspricht einer Rate von 60 Prozent. 84 Kantonseinwohner befinden sich in Spitalpflege – das sind sieben weniger als noch am Samstag. In 15 Fällen ist eine Intensivpflege notwendig.

Im Kanton Baselland ist die Zahl der registrierten Infektionsfälle um 14 auf 670 angewachsen, wie aus der am Sonntag aktualisierten Statistik hervorgeht. 369 Personen sind wieder geheilt, die Zahl der Verstorbenen blieb mit 19 unverändert.

Zurück zur Startseite

SDA