Coronavirus – Schweiz

78 Corona-Einsätze für St. Galler Kantonspolizei

SDA

11.4.2020 - 09:38

Die St. Galler Kantonspolizei hat zwischen Freitag- und Samstagmorgen 78 Mal im Zusammenhang mit Verboten wegen der Corona-Pandemie ausrücken müssen. Oft ging es um jüngere Leute, die sich mit Freunden trafen.

In den meisten Fällen hätten sie im Gespräch dazu gebracht werden können, die Zusammenkunft aufzulösen oder sich zumindest an die Abstandsregeln zu halten, schrieb die Polizei am Samstag.

«Im zwischenmenschlichen Bereich», wie die Polizei schreibt, mussten Polizistinnen und Polizisten sechs Mal eingreifen. Das sei eine eher tiefe Zahl von Einsätzen. Zudem registrierte die Polizei zwei Einbrüche.

Zurück zur Startseite

SDA