Autofahrerin bei Selbstunfall in Rebstein SG schwer verletzt

sda

3.10.2021 - 05:32

In Rebstein SG hat sich eine 25-jährige Frau bei einem Selbstunfall schwer verletzt, wie die Kantonspolizei St. Gallen am frühen Sonntagmorgen mitteilte. (Symbolbild)
Keystone

Eine 25-jährige Autofahrerin hat sich am frühen Sonntagmorgen bei einem Selbstunfall in Rebstein SG schwer verletzt. Sie musste mit der Rega ins Spital geflogen werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

sda

3.10.2021 - 05:32

Der Unfall ereignete sich kurz vor 02.00 Uhr. Die Frau fuhr mit ihrem Auto auf der Rietstrasse von Rebstein Richtung Kriessern. Auf Höhe der Einmündung Rietachstrasse verlor sie aus zur Zeit noch unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Sie kam auf der rechten Seite von der Fahrbahn ab. Die Frau gab daraufhin Gegensteuer und schleuderte auf die Rietstrasse zurück. Dabei überschlug sich das Auto und kollidierte auf der Gegenfahrbahn mit einem Brückengeländer.

Der Sachschaden beträgt rund 10'000 Franken. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Nebst den Patrouillen der Kantonspolizei standen die örtliche Feuerwehr, ein Notarzt sowie die Rega im Einsatz. Die Rietstrasse war während rund zwei Stunden gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen.

sda