Coronavirus – Schweiz

Bisher 582 Antigen-Schnelltests in Schaffhausen

fn, sda

25.11.2020 - 17:07

Schaffhausen war der erste Kanton, der Corona-Tests in Apotheken erlaubte. Seit Anfang November können dort auch Antigen-Tests gemacht werden. (Symbolbild)
SDA

Seit Anfang November sind im Kanton Schaffhausen 582 Antigen-Schnelltests durchgeführt worden, die meisten davon in Apotheken. Das entlastet die Hausärzte und das kantonale Abklärungszentrum.

In Apotheken des Kantons Schaffhausen wurden bisher 474 Antigen-Schnelltests durchgeführt. Es funktioniere gut, die Tests neben dem normalen Apothekenbetrieb durchzuführen, teilte der Kanton am Mittwoch mit. Schaffhausen war einer der ersten Kantone, in denen die Apotheken die Schnelltests anboten.

Mit den Tests in den Apotheken könnten die Arztpraxen und das kantonale Abklärungszentrum entlastet und ein Engpass bezüglich Testkapazitäten im Kanton verhindert werden. Welche Personen mit einem Antigen-Schnelltest und welche mit einem PCR-Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet werden, entscheidet die Fachstelle, welche die Personen zum Test zuweist.

Deutlich geringer war die Zahl der Schnelltests bei Hausärzten, wo nur 26 Mal ein Antigen-Test durchgeführt wurde. Seit einer Woche werden die Schnelltests auch im kantonalen Abklärungszentrum eingesetzt, wo 82 Tests gemacht wurden. Dort ist die Nachfrage bis jetzt bescheiden, wie der Kanton am Mittwoch mitteilte.

Antigen-Schnelltests liefern innerhalb von 15 bis 20 Minuten ein Ergebnis, sind aber weniger verlässlich als PCR-Tests. Für den Test wird ein Nasen-Rachen-Abstrich genommen.

Zurück zur Startseite

fn, sda