Coronavirus – Schweiz

Drei weitere Fälle – 69-Jährige in Isolierzimmer im Spital Herisau

SDA

12.3.2020 - 15:44

Im Kanton Appenzell Ausserrhoden sind drei neue Fälle des Coronavirus aufgetreten. Betroffen sind drei Frauen. Eine 69-Jährige wurde aufgrund ihres Gesundheitszustandes ins Spital Herisau eingewiesen.

Die hospitalisierte Frau leide unter verschiedenen Vorerkrankungen, teilte die Ausserrhoder Kantonskanzlei am Donnerstag mit. Im Spital Herisau werde sie in einem für die Versorgung von Corona-Patienten eingerichteten Isolierzimmer medizinisch versorgt und überwacht. Ihr Zustand sei stabil.

Die beiden anderen betroffenen Frauen (38- und 42-jährig) zeigen nur leichte Symptome. Beide sind zuhause isoliert. Die betroffenen Frauen stammen aus Herisau, Teufen und Bühler. Das Ergebnis des zweiten Bestätigungstests steht laut Mitteilung noch aus.

Zurück zur Startseite

SDA