Feuerwehr verhindert grösseren Schaden bei Brand in Arosa

SDA

10.5.2019 - 10:22

Mit einem raschen Einsatz konnte die Feuerwehr in Arosa grösseren Schaden am Gebäude verhindern.
Source: Kapo GR

Die Feuerwehr hat am frühen Freitagmorgen bei einem Mottbrand in einem leer stehenden Mehrfamilienhaus in Arosa grösseren Schaden verhindert.

Ein Passant hatte eine Viertelstunde vor sechs Uhr morgens Alarm geschlagen und die Polizei informiert, dass Rauch aus dem Erdgeschoss des Gebäudes dringe. Die örtliche Feuerwehr rückte umgehend aus und löschte den Brand rasch, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte.

Das dreistöckige Holzhaus an der Hohenfelsstrasse wird zurzeit total saniert. Der Brandherd befand sich am Holzfussboden, der abgebrochen wird. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr das gesamte Haus. Warum der Brand ausgebrochen ist, klärt die Kantonspolizei ab.

Zurück zur Startseite

SDA