Brand

Frau soll Autos in Tiefgarage angezündet haben

gn, sda

2.12.2022 - 14:23

Brennende Autos in der Tiefgarage unterhalb der Fachhochschule beim Hauptbahnhof St. Gallen lösten am Donnerstagabend einen Brandalarm aus.
Brennende Autos in der Tiefgarage unterhalb der Fachhochschule beim Hauptbahnhof St. Gallen lösten am Donnerstagabend einen Brandalarm aus.
Keystone

In einer Tiefgarage in St. Gallen haben am Donnerstagabend zwei Autos gebrannt. Eine 41-jährige Frau, welche die Autos angezündet haben soll, wurde von der Polizei festgenommen.

gn, sda

2.12.2022 - 14:23

Kurz vor 21:45 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale ein Brandalarm aus der Tiefgarage unterhalb der Fachhochschule beim Hauptbahnhof St. Gallen ein. Die Einsatzkräfte trafen im vierten Untergeschoss der Tiefgarage auf zwei brennende Autos, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag schrieb.

Der Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Zwei Autos wurden durch den Brand stark beschädigt, an zwei weiteren Fahrzeugen entstand ein leichter Schaden. Die Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Bereits kurz nach Brandausbruch nahm die Stadtpolizei eine Verdächtige fest, wie es im Communiqué weiter heisst. Die Polizei ermittelt gegen die 41-jährige Deutsche. Ausserdem werden die Spuren ausgewertet.

gn, sda