Verkehrsunfall

Fussgänger rettet sich mit einem Sprung vor Autos

lm, sda

26.1.2021 - 10:04

Bei einem Auffahrunfall in Glarus rettete sich ein Fussgänger mit einem Sprung vor zwei herannahenden Autos.
Keystone

In Glarus hat sich am Montagabend ein 55-jähriger Fussgänger mit einem Sprung vor zwei herannahenden Autos gerettet. Dabei verletzte sich der Mann.

Ein von Netstal Richtung Glarus fahrender 22-jähriger Autolenker hatte zu spät bemerkt, dass der Wagen vor ihm vor einem Fussgängerstreifen abbremste, um dem Fussgänger den Vortritt zu lassen. Auf der schneebedeckten Strasse gerieten dann beide Fahrzeug ins Schleudern. Es kam zu einer Auffahrkollision, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Der Fussgänger machte einen Sprung zu Seite und stürzte. Er zog sich laut Polizei Schürfungen zu. Die Autofahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Zurück zur Startseite

lm, sda