Im Thurgau herrscht Waldbrandgefahr

SDA

14.4.2020 - 14:50

Wegen der Trockenheit herrscht im Kanton Thurgau erhebliche Waldbrandgefahr. Die Behörden mahnten am Dienstag zu grösster Vorsicht beim Umgang mit Feuer und Raucherwaren.

Das Feuermachen sei nur noch an befestigten Feuerstellen erlaubt, heisst es in einer Mitteilung des kantonalen Forstamts. Im Wald und in Waldesnähe dürfen keine Raucherwaren und Zündhölzer ungelöscht weggeworfen werden.

Bei starkem Wind soll ganz auf das Feuermachen im Wald verzichtet werden. «Grillfeuer müssen immer beobachtet werden. Funkenflug ist sofort zu löschen», schreibt der Kanton. Feuer in Feuerstellen seien vor dem Verlassen zwingend zu löschen.

Der Thurgau wartet seit längerer Zeit auf Niederschläge. Wegen des sonnigen und für die Jahreszeit warmen Wetters herrscht im Kanton grosse Trockenheit. Die gegenwärtige Situation könne sich erst durch eine intensive Regenphase von mindestens zwei Tagen entspannen, heisst es.

Zurück zur Startseite

SDA