Motorradfahrer nach Unfall in Pontresina GR verstorben

SDA

30.6.2019 - 11:34

Ein Motorradfahrer ist in der Nacht auf Sonntag nach einem Sturz in Pontresina GR verstorben. Der 44-Jährige verlor gemäss Polizeiangaben in einer übersichtlichen Kurve die Kontrolle über sein Motorrad und blieb mit schweren Verletzungen liegen.

Ein an den Unfall heran gefahrener Automobilist alarmierte die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag mitteilte.

Der Portugiese fuhr demnach am Samstag um 19.25 Uhr auf der Berninastrasse H29 von Lagalb talwärts in Richtung Pontresina. Der Sturz ereignete sich oberhalb der Abzweigung Morteratsch. Das Motorrad geriet nach dem Sturz über die Strasse hinaus und kam rund 20 Meter unterhalb dieser zum Stillstand.

Ein Ambulanzteam der Rettung Oberengadin und eine Regacrew reanimierten den Schwerverletzten. Anschliessend wurde er ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen. Dort erlag er in der Nacht auf Sonntag seinen Verletzungen. Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Graubünden ermitteln die genaue Unfallursache.

Zurück zur Startseite

SDA