Nach Unfall auf drei Rädern weiter

SDA

2.6.2019 - 11:44

Nur mit drei Rädern kommt niemand weit: Das Auto nach dem Unfall.
Source: Kantonspolizei Graubünden

Ein 24-jähriger Deutscher hat am frühen Sonntagmorgen in Filisur GR die Kontrolle über sein Auto verloren. Er geriet über die Gegenfahrbahn auf eine Wiese. Von dort schleuderte es ihn gegen die rechtsseitige Leitplanke, über die Gegenfahrbahn und in eine Stützmauer.

Dessen ungeachtet fuhr der 24-Jährige noch 400 Meter weiter, bis der Wagen seinen Geist aufgab. Die Polizei fand zwischen der Stützmauer und dem Haltepunkt das vordere linke Rad mitten auf der Fahrbahn. Die Strasse wies Öl- und Kratzspuren auf.

Der Lenker blieb unverletzt. Ein Alkoholtest verlief positiv. Die Polizei nahm ihm den Fahrausweis vor Ort ab. Zum Reinigen der Fahrbahn musste das Tiefbauamt ausrücken. Das erheblich beschädigte Auto wurde abgeschleppt.

Zurück zur Startseite

SDA