Thurgau

Polizei hebt Hanf-Plantage aus – 42-Jähriger festgenommen

SDA

28.4.2020 - 10:11

Statt legalem CBD-Hanf wurde in der Indoor-Anlage in Rothenhausen TG Drogen-Hanf angebaut.
Statt legalem CBD-Hanf wurde in der Indoor-Anlage in Rothenhausen TG Drogen-Hanf angebaut.
Source: Kantonspolizei Thurgau

Die Thurgauer Kantonspolizei hat in einer stillgelegten Liegenschaft in Rothenhausen eine illegale Indoor-Hanfanlage ausgehoben. Der mutmassliche Betreiber wurde festgenommen.

Die Thurgauer Polizei hob die versteckte Anlage, in der Drogen-Hanf angebaut wurde, bereits Ende Februar aus. Sie hatte zuvor Hinweise auf verdächtige Aktivitäten in der Liegenschaft erhalten, wie es im Communiqué vom Dienstag hiess.

Spezialisten der Kriminalpolizei kontrollierten im Beisein des Betreibers die als Anbau von legalem CBD-Hanf registrierte Anlage. Nachdem erste Untersuchungen ergeben hatten, dass es sich um Drogen-Hanf handelt, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung an.

Nebst geerntetem und verarbeitetem CBD-Hanf fanden die Ermittler rund 3700 Cannabispflanzen zur Aufzucht sowie 12 Kilogramm fertiges und verpacktes Marihuana. Die Pflanzen und das Marihuana verstossen laut Polizei aufgrund ihres THC-Gehalts gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Der 42-jährige Niederländer wurde festgenommen. Bei ihm wurde Untersuchungshaft angeordnet. Das Betäubungsmittel, die Marihuana-Stauden sowie die professionelle Aufzuchtanlage wurden sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen führt eine Strafuntersuchung.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite

SDA