Schaffhauser Regierung für ausgeweitete Zertifikatspflicht

kl, sda

30.8.2021 - 16:51

Der Schaffhauser Regierungsrat befürwortet die Ausweitung der Zertifikatspflicht. In einigen Bereichen regt er weitere Massnahmen an. (Symbolbild)
Keystone

Der Schaffhauser Regierungsrat befürwortet grundsätzlich die vom Bund vorgeschlagene Ausweitung der Covid-Zertifikatspflicht. Sie schlägt jedoch vor, den Restaurationsbetrieben die Wahl zu lassen, ob sie eine Zertifikatspflicht einführen wollen und damit enger bestuhlen können oder ob sie nach dem bisherigen Regime weiter arbeiten möchten.

kl, sda

30.8.2021 - 16:51

Im Gesundheitswesen solle eine Zertifikatspflicht für Fachpersonen mit direktem Kontakt zu Patientinnen und Patienten geprüft werden, teilte die Staatskanzlei am Montag mit. Zudem werde angeregt, eine Zertifikatspflicht für Besucherinnen und Besucher in Spitälern, Heimen und Institutionen vorzusehen.

Neben den vom Bundesrat vorgeschlagenen Massnahmen hält der Regierungsrat eine Testpflicht für nicht immunisierte, also nicht geimpfte oder genesene, Mitarbeitende im Gesundheitsbereich und für Lehrpersonen für sinnvoll. Ausserdem werde dringend angeregt, die Bestimmungen für eine Quarantänepflicht bei Reiserückkehrern aus Gebieten mit hohen Inzidenzen, tiefer Impfquote oder laschen Massnahmen zu prüfen, heisst es in der Mitteilung.

kl, sda