Polizei im Einsatz Autofahrer vollführen leichtsinnige Manöver im Schnee

SDA/tcar

3.12.2023 - 14:24

Autofahrer haben auf der Schwägalp gefährliche Manöver durchgeführt.
Autofahrer haben auf der Schwägalp gefährliche Manöver durchgeführt.
Bild: Keystone

Die winterlichen Strassenverhältnisse haben Autofahrer auf die Schwägalp gelockt, um mit ihren Fahrzeugen im Schnee zu schleudern. Anzeigen von der Polizei waren die Folge.

SDA/tcar

3.12.2023 - 14:24

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Die starken Schneefälle haben verschiedene Autofahrer auf die Schwägalp gelockt, um mit ihren Fahrzeugen im Schnee zu schleudern.
  • Es ist zu Situationen gekommen, in welchen andere Strassenbenutzer gefährdet wurden.
  • Über 20 Personen wurden von der Polizei angezeigt.

Die starken Schneefälle und die winterlichen Strassenverhältnisse haben in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag verschiedene Autofahrer dazu verleitet, auf der Schwägalp mit ihren Fahrzeugen im Schnee zu schleudern.

Über 20 Personen wurden von der Polizei angezeigt. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden führte in den beiden Nächten auf der Schwägalp und der Schwägalpstrasse Verkehrskontrollen durch. Dabei wurden verschiedene Verkehrsübertretungen im Zusammenhang mit dem Driften festgestellt, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Es sei zu Situationen gekommen, in welchen andere Strassenbenutzer gefährdet und auch die Motoren unnötig hochgedreht worden seien, was zu grosser Lärmverursachung geführt habe. Die kontrollierten Personen waren mehrheitlich im Alter zwischen 18 und 30 Jahren und in den Kantonen Zürich, Thurgau, St. Gallen, Glarus und den beiden Appenzell wohnhaft.

SDA/tcar