Spezialist für Dämmerungseinbrüche in St. Gallen verhaftet

SDA

4.12.2018 - 14:01

Am Montagnachmittag ist in St. Gallen ein 42-jähriger Mann aus Montenegro bei einer Kontrolle festgenommen worden. Er wird verdächtigt, seit September 2014 in der Schweiz über hundert Mal eingebrochen zu sein.

Der 42-jährige Montenegriner wies sich bei einer Kontrolle an der Spelterinistrasse mit einem falschen Reisepass aus und wurde festgenommen.

Seit September 2014 sei er immer wieder in den Wintermonaten in der Schweiz aufgetaucht, teilte die St. Galler Polizei am Dienstag mit. In dieser Zeit habe er in mehreren Kantonen dutzende Dämmerungseinbrüche verübt und hauptsächlich Schmuck und Bargeld im Wert von über hunderttausend Franken gestohlen. Gegen ihn war bereits früher ein Einreiseverbot erlassen worden.

Zurück zur Startseite

SDA