Pensionskassen

St. Galler Pensionskasse profitiert vom Boom an den Finanzmärkten

ny, sda

28.1.2022 - 09:52

Die St. Galler Pensionskasse (sgpk), bei der Staatsangestellte und Lehrpersonen versichert sind, profitierte 2021 vom Boom an den Finanzmärkten. (Symbolbild)
Keystone

Die St. Galler Pensionskasse (sgpk), bei der über 27'000 Staatsangestellte und Lehrpersonen versichert sind, hat im vergangenen Jahr vom Boom an den Finanzmärkten profitiert. Die Geldanlagen warfen Gewinne von 7,7 Prozent ab, und der Deckungsgrad wurde verbessert.

ny, sda

28.1.2022 - 09:52

Ende 2021 lag der Deckungsgrad bei 109 Prozent, wie die Pensionskasse am Freitag mitteilte. Die Sparguthaben der Versicherten werden wie schon im Vorjahr mit zwei Prozent verzinst.

«Trotz Corona-Pandemie war 2021 ein sehr gutes Aktienjahr und die meisten Indizes erzielten eine herausragende Performance», hiess es. Davon konnte die Vermögensanlage der sgpk profitieren. Die Pensionskasse sei trotz anspruchsvollen Rahmenbedingungen «äusserst solide aufgestellt».

Einen Fokus legte die sgpk auf die Nachhaltigkeit: Neben einer Nachhaltigkeitsstrategie wurde eine Investment-Charta für die Kapitalanlagen entwickelt. Der definitive Jahresbericht 2021 wird Ende Juni publiziert.

Die St. Galler Pensionskasse ist eine öffentlich-rechtliche Stiftung. Sie ging Anfang 2014 aus der Versicherungskasse für das Staatspersonal und der kantonalen Lehrerversicherungskasse hervor. Ende 2020 zählte die sgpk über 27'000 aktive Versicherte und knapp 10'000 Rentnerinnen und Rentner.

ny, sda