Stadtcasino Baden AG zieht sich von Casino Davos zurück

uj, sda

18.10.2021 - 12:03

Die belgische Ardent Gruppe hält in Zukunft 90 Prozent am Casino Davos. (Symbolbild)
Keystone

Die Stadtcasino Baden Gruppe zieht sich vom Casino Davos zurück und verkauft ihre Aktienanteile. Neue Mehrheitsaktionärin wird die belgische Ardent Gruppe.

uj, sda

18.10.2021 - 12:03

Bislang bestand die Trägerschaft des Casino Davos aus der Stadtcasino Baden AG mit 46 Prozent der Aktienanteile, der belgischen Ardent Gruppe mit 44 Prozent und der Davos Destination Organisation mit 10 Prozent. Neu halten die Belgier 90 Prozent am Casino Davos.

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden von der Käuferin übernommen, wie die Stadtcasino Baden Gruppe am Montag mitteilte. Die Transaktion muss noch von der Eidgenössischen Spielbankenkommission genehmigt werden.

Als Verkaufsgrund gibt die Stadtcasino Baden Gruppe unterschiedliche Vorstellungen zwischen den Partnern an über die Weiterentwicklung der Online-Aktivitäten des Casino Davos. Das habe zur Übereinkunft geführt, dass es für die Weiterentwicklung des alpinen Casinos von Vorteil sei, wenn ein Partner den Lead übernehme und der andere Partner seine Anteile verkaufe.

uj, sda