Töfffahrer bricht sich am Julier das Becken

SDA

24.6.2019 - 15:19

Ein 47-jähriger Motorradlenker hat sich am Sonntag auf der Südseite des Julierpasses bei einem Sturz das Becken gebrochen. Der Italiener hatte eine Linkskurve unterschätzt.

Der Mann war auf der Talfahrt bei der Örtlichkeit Chamanna dals Stradins die Kurve zu schnell angefahren. Er bremste, die Maschine geriet ins Schleudern, rutschte seitlich weg und prallte gegen die Leitplanke am rechten Strassenrand, wie die Kantonspolizei Graubünden am Montag mitteilte.

Der Lenker wurde vom Motorrad geschleudert und erlitt eine Beckenfraktur. Eine Ambulanz fuhr ihn zum Spital nach Samedan. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Zurück zur Startseite

SDA