Coronavirus – Schweiz

Contact Tracing hat auch ohne Kontaktquarantäne viel zu tun

leph, sda

3.2.2022 - 17:44

Rund 250 Personen waren anfangs Jahr für das Contact Tracing im Kanton Zürich im Einsatz. Auch nach dem Wegfall der Kontaktquarantäne haben sie wegen der hohen Fallzahlen viel zu tun. (Symbolbild)
Keystone

Seit Donnerstag ist die Quarantäneregelung für Kontaktpersonen von positiv auf Covid-19 getesteten Personen aufgehoben. Das hat auch Auswirkungen auf das Contact Tracing. Trotzdem gibt es dort laut der Zürcher Gesundheitsdirektion weiterhin viel zu tun.

leph, sda

3.2.2022 - 17:44

Aufgrund der sehr hohen Fallzahlen bestehe im Contact Tracing nach wie vor viel Arbeit, teilte ein Sprecher der Gesundheitsdirektion auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit. Die Infrastruktur sei so ausgelegt, dass sie entsprechend der Nachfrage in relativ rascher Zeit angepasst werden könne.

Rund 250 Personen arbeiteten anfangs Jahr an vier Standorten im Kanton Zürich für das Contact Tracing. Die bislang höchsten Fallzahlen im Kanton Zürich wurden am 27. Januar dieses Jahres mit 8580 positiv getesteten Personen erreicht.

leph, sda