Grüne portieren Dominik Waser als dritten Stadtratskandidaten

leph, sda

15.6.2021 - 11:39

Dominik Waser, hier als Komitee-Mitglied der Pestizid-Initiative an einer Medienkonferenz, will für die Grünen einen weiteren Stadtratssitz in Zürich erobern. (Archivbild)
Keystone

Der Vorstand der Grünen Stadt Zürich will Dominik Waser ins Rennen um einen Sitz im Stadtrat schicken. Der 23-Jährige Klima-Aktivist und Mit-Initiant der Pestizidinitiative soll für die Grünen einen dritten Sitz in der Stadtexekutive erobern.

leph, sda

15.6.2021 - 11:39

Der Vorstand der Grünen Stadt Zürich schlägt Waser der Mitgliederversammlung vom 6. Juli zur Nomination vor, wie die Partei am Dienstag mitteilte. Er soll zusammen mit den beiden Bisherigen Karin Rykart und Daniel Leupi zu den Stadtratswahlen 2022 antreten.

Es sei wichtig, dass auch die jüngere Generation in Exekutiven vertreten sei, heisst es in der Mitteilung weiter. Waser soll eine neue Perspektive auf wichtige städtische Projekte wie etwa den ökologischen Umbau des Stadtverkehrs einbringen.

Im Rennen um die neun Stadtratssitze wird es im Februar 2022 zu einem Gerangel kommen: Von den bisherigen Mitgliedern treten – mit Ausnahme von Richard Wolff (AL) – alle wieder an.

Zudem steigen SP und FDP mit zusätzlichen Kandidaten ins Rennen, die GLP überlegt sich dies zumindest. Die AL will ihren Sitz verteidigen. Die aktuell nicht im Stadtrat vertretenen Parteien CVP, SVP und EVP wollen ebenfalls Kandidaten nominieren oder haben dies bereits getan.

leph, sda