Mehr Sicherheit für Velofahrer zwischen Dürnten und Oberdürnten

SDA

22.11.2018 - 12:00

Die bestehende Lücke im Veloweg zwischen Dürnten und Oberdürnten soll geschlossen werden. Der Zürcher Regierungsrat hat dafür gebundene Ausgaben von 1,5 Millionen Franken bewilligt und dem Kantonsrat neue Ausgaben in Höhe von rund 12,7 Millionen Franken beantragt.

Das Projekt umfasst den Neubau eines Velo-/Gehwegs zwischen dem Katzentobelweg in Dürnten und dem steilen und kurvigen Abschnitt Pilgersteg in Oberdürnten, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte. Im Bereich Pilgersteg soll die Fahrbahn so verbreitert werden, dass für Velofahrer, die bergwärts unterweg sind, ein 1,75 Meter breiter Streifen markiert werden kann.

Zudem muss die Kantonsstrasse auf dem rund 3 Kilometer langen Abschnitt saniert werden. Mit den Bauarbeiten soll Anfang 2020 begonnen werden. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich zwei Jahre.

Zurück zur Startseite

SDA