Kriminalität

Mehrere Festnahmen nach Polizeikontrollen im Kanton Zürich

trm, sda

19.2.2022 - 17:07

Die Kantonspolizei Zürich hat bei Kontrollen vier Personen verhaftet. (Archivbild)
Keystone

Bei Polizeikontrollen sind am Freitagnachmittag in Uster und Wermatswil ZH insgesamt vier Personen festgenommen worden. Bei drei davon besteht der Verdacht, dass sie mit Betäubungsmitteln handeln, wie die Kantonspolizei Zürich am Samstag mitteilte.

trm, sda

19.2.2022 - 17:07

Gegen 16.30 Uhr habe die Kantonspolizei Zürich zusammen mit Kommunalpolizeien eine Kontrolle an der Pfäffikerstrasse durchgeführt. Bei der Überprüfung eines Lenkers sowie zwei Mitfahrenden sei der Verdacht aufgekommen, dass es sich um Betäubungsmittelhändler handeln könnte. Die beiden Männer sowie eine Frau wurden daraufhin verhaftet und in den Polizeiposten gebracht, wie es weiter hiess.

Bei der weiteren Überprüfung der Personen, Effekten sowie des Fahrzeuges hätten die Polizisten rund 50 Gramm Kokain sowie mehrere tausend Franken Bargeld sichergestellt. Bei den anschliessenden Hausdurchsuchungen seien nochmals eine kleinere Menge Betäubungsmittel sowie eine Waffe sichergestellt worden.

Bei den Verhafteten handle es sich um zwei Schweizer im Alter von 23 und 24 Jahren sowie eine 30-jährige Slowenin. Sie seien nach den polizeilichen Befragungen der Staatsanwaltschaft See/Oberland zugeführt worden.

Bei der Kontrolle in Uster sei zudem einem 25-jährigen Schweizer wegen Lenkens eines Personenwagens in nichtfahrfähigem Zustand die Weiterfahrt verweigert und der Führerausweis abgenommen worden. Gegen ihn werde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren eingeleitet.

Wegen des Verdachts auf Widerhandlung gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz sei bei einer weiteren Kontrolle in Wermatswil ein 22-jähriger Nordmazedonier festgenommen worden.

trm, sda