Partys und Boliden: Zürcher Stadtpolizei löst Versammlungen auf

falu, sda

8.2.2021 - 14:08

Die Zürcher Stadtpolizei verteilte am Wochenende mehrere Corona-Bussen an Teilnehmende illegaler Partys. (Symbolbild)
Keystone

Über zwei Dutzend Corona-Bussen hat die Stadtpolizei Zürich übers Wochenende an Teilnehmende illegaler Partys verteilt. Daneben löste sie auch Ansammlungen mit Dutzenden von Autofahrenden auf.

Die Bussen verteilte die Polizei am Freitag- und Samstagabend an mehreren privaten Partys in der Innenstadt und in Zürich Nord. Die Teilnehmende verstiessen gegen die geltende Corona-Verordnung, wie die Stadtpolizei Zürich am Montag mitteilte.

Am Samstag und Sonntag löste die Polizei zudem mehrere grössere Gruppierungen von Autolenkern auf und sprach Verweise aus. So etwa auf diversen Parkplätzen in den Kreisen 2, 8, 9 und 10. Mehrere Parkplätze wurden vorübergehend gesperrt.

Am Sonntagnachmittag stoppte die Polizei einen Autokorso mit mehreren Dutzend Autos. Die Teilnehmenden waren mit Flaggen und Transparenten von der Innenstadt her in Richtung Albisgüetli unterwegs für eine unbewilligte Kundgebung.

Zurück zur Startseite

falu, sda