Verkehr Stadt Zürich hebt eine Fahrspur an der Kasernenstrasse auf

leph, sda

24.6.2024 - 10:56

Velofahrerinnen und Velofahrer erhalten hier bald mehr Platz: Die Stadt Zürich hebt eine der Autospuren auf.
Velofahrerinnen und Velofahrer erhalten hier bald mehr Platz: Die Stadt Zürich hebt eine der Autospuren auf.
Keystone

Die Stadt Zürich hebt ab der Kasernenstrasse bei der Gessnerbrücke eine Autospur auf und schafft so Platz für einen fast vier Meter breiten Velostreifen. Dadurch soll die Kreuzung für Velofahrende sicherer werden.

24.6.2024 - 10:56

Die Kreuzung Kasernenstrasse, Lagerstrasse und Gessnerbrücke bei der Tramhaltestelle Sihlpost/HB ist ein Unfallherd für den Veloverkehr, wie die Stadt Zürich am Montag mitteilte. Die Aufhebung einer Autospur soll für mehr Sicherheit sorgen.

Aufgehoben wird die Geradeausspur für Autos zwischen der Militärbrücke und der Kreuzung. Bis anhin befand sich der Velostreifen zwischen zwei Autospuren. Der neue Velostreifen wird 3,7 Meter breit sein und wird auf der rechten Fahrbahnseite angeordnet.

Der Autoverkehr wird links geführt, kann aber nur noch rechts auf die Gessnerbrücke abbiegen. Velofahrerinnen und Velofahrer können in alle Fahrtrichtungen weiterfahren und haben beim Lichtsignal eine eigene Grünphase.

Die Umsetzung der Massnahme startet bereits am Dienstag. Die Stadt erwartet mit der Eröffnung der Velorampe zum Stadttunnel im Frühling 2025 eine deutliche Zunahme des Veloverkehrs rund um die Kreuzung Kasernenstrasse, Lagerstrasse und Gessnerbrücke.

leph, sda