Baustellen der Topklubs

Der grosse Umbruch beim BVB – reicht es bereits, um die Bayern herauszufordern?

Von Sandro Zappella

24.6.2022

DORTMUND, GERMANY - MAY 24: Edin Terzic (C) signs his new contract as head coach for Borussia Dortmund whilst Hans-Joachim Watzke (L) and Sebastian Kehl (R of Borussia Dortmund look on on May 24, 2022 in Dortmund, Germany. (Photo by Alexandre Simoes/Borussia Dortmund via Getty Images)
Edin Terzic (Mitte) übernimmt bei Borussia Dortmund das Ruder – sein Kader steht praktisch schon.
Borussia Dortmund via Getty

Die Sommerpause ist immer auch die heisse Transferphase. Wir nehmen die Topklubs genauer unter die Lupe und schauen, welche Wechsel uns noch erwarten könnten. Heute legen wir den Fokus auf Borussia Dortmund.

Von Sandro Zappella

24.6.2022

Der Trainer

Edin Terzic übernimmt wieder beim BVB. Diesmal nicht als Interimstrainer, sondern mit einem Vertrag bis 2025. Terzic lieferte schon während seiner ersten Amtszeit in der Rückrunde 2020/21 gute Resultate, der DFB-Pokalsieg war das Highlight seines Schaffens. Nun kriegt er als Cheftrainer die Chance, schon in der Saisonvorbereitung mit der Mannschaft zu arbeiten und seine Ideen von Beginn weg umzusetzen. Seine bevorzugten Systeme sind das 4-2-3-1 und das 4-3-3. Der BVB-Kader ist prädestiniert für diese Formationen, es dürfte also definitiv in diese Richtung gehen.

Die wichtigsten Transfers 2022/23

Abgänge

  • Erling Haaland (21), Stürmer
    wechselt für 60 Milionen Euro zu Manchester City
  • Steffen Tigges (23), Stürmer
    wechselt für 1,5 Millionen Euro zum 1. FC Köln
  • Roman Bürki (31), Torhüter
    wechselt ablösefrei zum St. Louis City FC
  • Marwin Hitz (34), Torhüter
    wechselt abslösefrei zum FC Basel
  • Dan-Axel Zagadou (23), Innenverteidiger
    wird den Verein ablösefrei verlassen
  • Axel Witsel (33), defensives Mittelfeld
    wird den Verein ablösefrei verlassen
  • Marcel Schmelzer (34), linker Verteidiger
    tritt zurück
  • Reinier (20), offensives Mittelfeld
    kehrt nach zweijähriger Leihe zurück zu Real Madrid
  • Marin Pongracic (24), Innenverteidiger
    kehrt nach Leihe zurück zu VfL Wolfsburg

Zugänge

  • Karim Adeyemi (20), Stürmer
    kommt für 30 Millionen Euro von RB Salzburg
  • Nico Schlotterbeck (22), Innenverteidiger
    kommt für 20 Millionen Euro vom SC Freiburg
  • Salih Özcan (24), zentrales Mittelfeld
    kommt für 5 Millionen Euro vom 1. FC Köln
  • Niklas Süle (26), Innenverteidiger
    kommt ablösefrei vom FC Bayern München
  • Marcel Lotka (21), Torhüter
    kommt ablösefrei von Hertha BSC
  • Alexander Meyer (31), Torhüter
    kommt ablösefrei von Jahn Regensburg
  • Prince Aning (18), linker Verteidier
    kommt ablösefrei von Ajax

Torhüter

Gregor Kobel wird nach seiner starken ersten Saison bei Borussia Dortmund die Nummer 1 bleiben. Seine Landsmänner Marwin Hitz und Roman Bürki werden den Verein verlassen und wurden bereits ersetzt. Marcel Lotka und Alexander Meyer werden sich aber klar hinter Kobel anstellen müssen.

Prognose: Keine weiteren Veränderungen.

DORTMUND, GERMANY - FEBRUARY 20: Gregor Kobel 
celebrates the victory after the Bundesliga match between Borussia Dortmund and Borussia Mönchengladbach at Signal Iduna Park on February 20, 2022 in Dortmund, Germany. (Photo by Marvin Ibo Guengoer/GES-Sportfoto via Getty Images)
Der Schweizer Gregor Kobel ist die unumstrittene Nummer 1 bei Dortmund.
Getty

Innenverteidiger

Nach einer Saison mit zu vielen Gegentoren (52 in 34 Spielen) wird bei Borussia Dortmund die Innenverteidigung komplett umgekrempelt. Mit Niklas Süle von den Bayern und Nico Schlotterbeck, der bei Freiburg eine sensationelle Saison spielte, hat der BVB bereits zwei starke Innenverteidiger verpflichtet. Im Gegenzug wird Manuel Akanji den Verein aller Voraussicht nach verlassen. Mats Hummels wird in der neuen Saison wohl nur noch Innenverteidiger Nummer 3 sein. Dahinter hat Dortmund mit Soumaïla Coulibaly noch einen 18-Jährigen, der auf erste Einsätze hofft. Und als Notnagel kann auch Emre Can als Innenverteidiger aushelfen.

Prognose: Der BVB hat seine Stamm-Innenverteidigung für die neue Saison beisammen. Dan-Axel Zagadou wird den Verein verlassen und auch Manuel Akanji steht vor einem Abgang. Möglich, dass deshalb noch ein neuer, junger Innenverteidiger für die Breite kommt.

In der Nationalmannschaft sind Nico Schlotterbeck und Niklas Süle bereits ein Duo.
Getty

Linker Verteidiger

Bleibt Raphael Guerreiro beim BVB? Es gibt immer mal wieder Transfergerüchte um den Portugiesen, dessen Vertrag 2023 ausläuft. Wunschspieler des BVB für die linke Abwehrseite wäre Hoffenheims David Raum, doch der deutsche Nationalspieler wird auch von anderen Topklubs umworben und wäre definitiv nicht ganz billig. Als Back-Up genügt Nico Schulz den Ansprüchen nicht, aber kann der erst 17-jährige Tom Rothe diese Aufgabe übernehmen oder legt Dortmund noch nach? Mit Prince Aning hat Dortmund ein weiteres Jungtalent von Ajax verpflichtet, welches aber eher für die Zukunft interessant werden dürfte.

Prognose: David Raum wäre der perfekte Nachfolger für Raphael Guerreiro, sollte dieser den Verein verlassen. Einen guten Back-Up könnte Dortmund ebenfalls brauchen, dafür müsste man aber Nico Schulz loswerden.

Germany's David Raum is pictured during the UEFA Nations League soccer match between Germany and Italy in Moenchengladbach, Germany, Tuesday, June 14, 2022. (AP Photo/Martin Meissner)
Schafft es Dortmund, Wunschkandidat David Raum zu verpflichten?
Keystone

Rechter Verteidiger

In der Breite ist Dortmund auf der Rechtsverteidiger-Position schon mal hervorragend aufgestellt, nur mit der Qualität happert's noch ein bisschen. Keiner aus dem Quartett Thomas Meunier, Mateu Morey, Marius Wolf und Felix Passlack hat die Qualität, um Dortmund an die nationale Spitze zu führen. Weil aber so viele Rechtsverteidiger im Kader stehen, müsste man erstmal Spieler loswerden, um doch noch einen Topshot zu verpflichten. Gerüchte dazu gibt es wenige, ein Name, der immer mal wieder fällt, ist derjenige von Djed Spence. Der Engländer gehört Middlesbrough und stieg vergangene Saison mit Nottingham Forest in die Premier League auf. Er ist aber vor allem auf der Insel heiss begehrt, Tottenham sei ebenfalls an ihm dran, heisst es.

Prognose: Ideal ist die Situation nicht, aber Dortmund wird aller Voraussicht nach keinen neuen Rechtsverteidiger verpflichten. Es sei denn, man bringt den ein oder anderen Spieler noch los.

Dortmund's Thomas Meunier during the German Bundesliga soccer match between Hertha BSC and Borussia Dortmund in Berlin, Germany, Saturday, Dec. 18, 2021. (AP Photo/Michael Sohn)
Thomas Meunier hat sich in seiner zweiten Saison beim BVB massiv gesteigert.
Keystone

Defensives/Zentrales Mittelfeld

Mit Jude Bellingham hat Borussia Dortmund eines der vielversprechendsten Mittelfeldtalente in seinen Reihen. Der Engländer ist absolut gesetzt. Um den Platz neben ihm streiten sich Neuzugang Salih Özcan, Mahmoud Dahoud und Emre Can. Zudem kann auch Julian Brandt im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden.

Prognose: Es sind keine weiteren Transfers notwendig. Der Abgang von Axel Witsel wurde bereits durch Neuzugang Salih Özcan aufgefangen.

LEIPZIG, GERMANY - FEBRUARY 11: Salih Özcan of Köln reacts with the ball during the Bundesliga match between RB Leipzig and 1. FC Köln at Red Bull Arena on February 11, 2022 in Leipzig, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)
Salih mitenand! Salih Özcan stösst von Köln zum BVB.
Getty

Offensives Mittelfeld

Hier hat Edin Terzic die Qual der Wahl. Captain Marco Reus dürfte gesetzt sein, aber mit seinen 33 Jahren, kombiniert mit seiner Verletzungshistorie, sicher auch das eine oder andere Spiel verpassen. Neben Reus hat Dortmund mit Giovanni Reyna und Julian Brandt zwei weitere hoch veranlagte, offensive Mittelfeldspieler im Kader. 

Prognose: Dortmund ist eher schon zu gut besetzt, was kreative, offensive Mittelfeldspieler angeht. Hier herrscht definitiv kein Handlungsbedarf.

Marco Reus traf zweimal in der ersten Halbzeit
Dortmund-Captain Marco Reus läuft am liebsten im offensiven Mittelfeld auf.
Keystone

Linksaussen/Rechtsaussen

Gut möglich, dass Thorgan Hazard den Verein noch in diesem Sommer verlassen wird. Newcastle United zeigt angeblich grosses Interesse am linken Flügelspieler. Aber Dortmund ist auch ohne Hazard gut aufgestellt auf den Flügeln, da die meisten Offensivkräfte polyvalent einsetzbar sind. 

Ab sofort neu und exklusiv: Das Fussball-Tippspiel von blue Sport
alternativer_text

Gewinne einzigartige Preise: An jedem Spieltag der Credit Suisse Super League und der UEFA Champions League. Registrierung und weitere Infos gibt es hier.

Über die linke Seite dürfte man Donyell Malen oder Youngster Jamie Bynoe-Gittens erwarten. Mit Jayden Braaf kommt ein weiterer junger Spieler dazu, der auf Linksaussen zu Hause ist. Er wechselt in diesem Sommer von der U23 von Manchester City zum BVB. Zudem kann auch Marco Reus diese Position spielen, macht er aber nicht sonderlich gerne.

Auch auf dem rechten Flügel hat der BVB mehrere Alternativen. Karim Adeyemi dürfte auf die meiste Spielzeit kommen, andere Spieler, die dort gut eingesetzt werden können, sind Julian Brandt, Marius Wolf oder auch Giovanni Reyna. Der US-Amerikaner wurde letzte Saison von Verletzungen geplagt, er ist praktisch ein Neuzugang und wird auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden.

Prognose: Dortmund hat zwar wenig klassische Flügelspieler, aber dennoch ein breites Kader mit flexibel einsetzbaren Spielern, damit die Aussenpositionen genug breit und gut besetzt sind. Es herrscht deshalb kein Handlungsbedarf.

BENEVENTO, ITALY - APRIL 25: Jayden Braaf of Udinese Calcio celebrates after scoring their side's fourth goal during the Serie A match between Benevento Calcio and Udinese Calcio at Stadio Ciro Vigorito on April 25, 2021 in Benevento, Italy. Sporting stadiums around Italy remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)
2021 sammelte Jayden Braaf Serie-A-Erfahrung bei Udinese.
Getty

Mittelstürmer

Der Transfer von Sebastién Haller ist so gut wie fix, schliesslich hat ihn Fabrizio Romano als «Done Deal» verkündet. Damit hat Dortmund den direkten Haaland-Ersatz. Weil Steffen Tigges den Verein verlässt, wird Youssoufa Moukoko Hallers BackUp. Karim Adeyemi und Donyell Malen können ebenfalls als Mittelstürmer spielen, falls mal Bedarf herrscht.

Prognose: Dortmund ist auf der Mittelstürmer-Position gut ausgerüstet und wird nicht nochmals aktiv.

LISBON, PORTUGAL - FEBRUARY 23: Sebastien Haller of AFC Ajax looks on after scoring their side's second goal during the UEFA Champions League Round Of Sixteen Leg One match between SL Benfica and AFC Ajax at Estadio da Luz on February 23, 2022 in Lisbon, Portugal. (Photo by Jose Manuel Alvarez/Quality Sport Images/Getty Images)
Sebastién Haller wird wohl in Kürze als neuer BVB-Stürmer vorgestellt.
Getty

Mögliche Dortmund-Aufstellung 2022/23